Führer mit wichtigen Informationen über Santarcangelo

Itinerario-santarcangeloFläche: 45 Km2
Einwohner: 21.000
Maximale Höhe: 42 m ü.NN
 
>Ein bisschen Geschichte
Die kleine Stadt begann sich um das zehnte Jahrhundert rund um die Pfarrei, das älteste Denkmal des Ortes, zu entwickeln und dehnte sich dann, nach den Einfällen der Barbaren, auf dem Hügel namens Monte Giove aus. Wie viele andere Ortschaften der Gegend ging sie von der Herrschaft Ravennas in die von Rimini über, von der Cesenas an die der Sforza, von den Malatesta an die Montefeltro, von den Venezianer an die Kirche. Santarcangelo erlebte vor allem im 18. Jahrhundert eine Periode besonderer Pracht, eine Epoche, in der einer seiner berühmten Bürger, Lorenzo Ganganelli, zum Papst Clemens XIV. gewählt wurde. Die Stadt ist als Geburtsort von Malern und  Dichtern wie Guido Cagnacci und Tonino Guerra bekannt.

>Zu besichtigen
Ein interessantes und geheimnisvolles Ziel sind die Tuffstein-Höhlen, die die Altstadt säumen. Ursprünglich ein Ort der Anbetung von lokalen Gottheiten, dann Zufluchtsort der ersten christlichen Gemeinschaften und im Laufe der Jahrhunderte zwischen Legenden und Mythen, ein Ort, der Templer, Freimaurer und Flüchtlinge verschiedener Arten beherbergte. Ebenfalls in der Altstadt gelegen, verdienen auch die Festung der Malatesta, die Stiftskirche, die verschiedene Gemälde von Cagnacci aufbewahrt, das Ethnographische Museum und das seltsame Museum des Knopfes einen Besuch. Ein wenig außerhalb gelegen, ist die alte Stiftskirche, die dem Heiligen Stiftspatron, dem Erzengel Michael, gewidmet ist, erwähnenswert.   

>Feste und Traditionen
Santarcangelo ist ein Ort voller Volksfeste mit antiken Ursprüngen, die jedes Jahr zahlreiche lokale und auswärtige Touristen anziehen. Das älteste ist zweifelslos der Jahrmarkt der Vögel, der Ende September stattfindet. Der berühmteste Markt ist der des Hlg. Martins, welcher am Wochenende um den 11. November stattfindet. In beiden Fällen beherbergen die Straßen und Plätze ein Freudenfest an önogastronomischen Ständen, die die wichtigsten kulinarischen Traditionen des „Bel Paese“ umfassen. Zudem gibt es weitere kleine Märkte, Straßenverkäufer, Straßenkünstler, Wettkämpfe und Events, die an die Vergangenheit und antike Traditionen erinnern. Santarcangelo ist auch der Veranstaltungsort eines der bedeutendsten Festivals des Theaters, “Santarcangelo dei Teatri”, oder das Internationale Festival des Straßentheaters, das im Juli die kleine Stadt in einen Werkstatt-Workshop unter freiem Himmel verwandelt, der Künstler und Liebhaber aus allen Ecken der Welt anzieht.  
ANGEBOTE SUCHEN

ANGEBOTE

Alle Angebote »

Reiseführer

WELCHE URLAUBSRICHTUNG SUCHST DU?